fbpx

Atlanta: Mein Aufenthalt im InterContinental Buckhead

by Sanne
View from my room at InterContinental in Buckhead, Atlanta

Letztes Jahr war ich in Atlanta, um ein paar Prüfungen zu absolvieren. Ich war auf der Suche nach einer ruhigen Unterkunft, ein Freund von mir schlug vor, in Buckhead zu bleiben, einer wohlhabenden Gegend im Norden von Atlanta. Ich habe in drei verschiedenen Hotels in Buckhead übernachtet und in den folgenden Blog-Beiträgen werde ich euch etwas mehr über die Hotels erzählen, in denen ich übernachtet habe. Zu allererst:

Das InterContinental Buckhead

Ich war zweimal im InterContinental Buckhead und es war dieselbe nette Dame, die mich in beiden Fällen eingecheckt hat. Wir unterhielten uns und sie fragte mich, was mich nach Atlanta führte. Als ich ihr von den Prüfungen erzählte, rüstete sie mich in ein Zimmer in einer höheren Etage um, weil sie sicherstellen wollte, dass ich die Ruhe bekam, die ich zum Lernen brauchte.

Es war ein wundervolles Hotel mit einem wunderschönen Garten und einem gut ausgestatteten Fitnessstudio. Von den Laufbändern aus hatte ich einen Blick auf die geschäftige Peachtree Road, und es standen mit Wasser gefüllte und kalte Handtücher zur Verfügung. Zudem gab es auch ein Freibad, aber es war ziemlich windig, als ich dort war, also habe ich mich nur mal dort umgeschaut, bin aber nicht schwimmen gegangen.

Ich kaufte mir Zugang zur InterContinental Club Lounge, in der jeden Morgen ein kostenloses Frühstück serviert wurde. Normalerweise ist das Frühstück in der Lounge sehr einfach, aber in der Club Lounge erhält man ein recht reichhaltiges Frühstück mit einer großen Auswahl an warmen und kalten Speisen. Die Club Lounge veranstaltete eine tägliche Cocktail Hour mit kostenlosen Getränken und verschiedenen Arten von Snacks und kleinen Gerichten. Die Lounge war den ganzen Tag geöffnet, so dass ich manchmal dort hinauf ging, um zu lernen und eine Tasse Kaffee und einen Snack zu mir zu nehmen. Ich kann mich nicht an den genauen Preis erinnern, aber der Zugang zur Lounge betrug ungefähr 40 US-Dollar pro Tag, was meiner Meinung nach ein wirklich gutes Angebot war.

Ich habe aber auch das Frühstück im Hotelrestaurant Southern Art zweimal probiert und es war wirklich gut. Das Buffet war eher klein, aber man hatte das Gefühl, dass alle Elemente sorgfältig ausgewählt wurden, Qualität über Quantität, und das Essen war sehr lecker. Ich habe nicht im Restaurant zu Abend gegessen, aber ich bin ein paarmal in die Bourbon Bar (Hotelbar) gegangen, um ein Glas Rotwein zu trinken und Fladenbrot zu essen. Während meines Aufenthalts wurden im Hotel viele Veranstaltungen und Konferenzen abgehalten und an den meisten Abenden der Woche war die Bar sehr voll mit Konferenzteilnehmern und Geschäftsreisenden.

Der Zimmerservice funktionierte wirklich reibungslos und während meines Aufenthalts konnte ich eine ziemliche Sucht nach dem Room-Service-Burger entwickeln. Einmal hatten sie meine Bestellung vergessen, die ich nebenbei auch selbst vergessen hatte, und ich war angenehm überrascht, als sie mich anriefen und mir sagten, dass der Burger unterwegs sei und er wegen der Verspätung kostenlos sei.

Das InterContinental liegt an der Peachtree Road an einer Strecke mit vielen anderen Hotels. Etwas weiter entfernt am Terminus gibt es ein Chick-Fil-A und ein Starbucks. In der anderen Richtung, etwas weiter entfernt, gibt es am Lenox Square endlose Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Ich hatte einen so schönen Aufenthalt im InterContinental, wenn ich jemals wieder nach Buckhead kommen sollte, wäre InterContinental Buckhead meine erste Wahl.

InterContinental Buckhead, 3315 Peachtree Rd NE, Atlanta GA